Neumeister Hydraulik2018-09-13T08:36:59+00:00

Project Description

So fing es an…

Als im Jahre 1929 der Firmengründer Otto Neumeister eine mechanische Werkstatt „anmeldete“, herrschte in deutschen Landen alles andere als eitel Sonnenschein. Geordnete staatliche und wirtschaftliche Verhältnisse gab es nur in Ansätzen. Die Arbeitslosigkeit 11 Jahre nach dem ersten Weltkrieg war immer noch riesengroß. Trotzdem hat er es gewagt, nach Wanderjahren und Arbeiten in verschiedenen Fabriken in Selbstverantwortung sein Leben zu gestalten.

Landwirtschaftliche Maschinen

Die Hydraulik war ihm nicht in die Wiege gelegt worden, denn er versuchte es zunächst mit dem Bau von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten (Rübenmühlen, Mausgiftstreuer, Anhänger etc). Die Schwierigkeiten einiger Kfz-Reparaturwerkstätten beim Abschmieren von festsitzenden Achsschenkelbolzen haben Otto Neumeister wohl angeregt, über die Konstruktion einer Hochdruckfettpresse nachzudenken. Er verwirklichte diese Idee und sie wurde quasi der Ausgangspunkt, die Keimzelle zum heutigen vielseitigen Hydraulikprogramm. Die mechanische Werkstatt vergrößerte sich in regelmäßigen Abständen und war bis 1992 zu einem mittelständischen Unternehmen mit 180 Mitarbeitern herangewachsen. Von nun an trug sie auch den Namen Neumeister Hydraulik

» Wir arbeiten 12 Jahre mit der ACCENON erfolgreich zusammen, in der IT Branche bedeutet dies, eine Partnerschaft seit zwei Generationen. «

– Reinhold Mayer, Leiter der EDV und Organisation

 

 

Stechuhren weichen Terminals

Um beim stetigen Unternehmenswachstum im Ein-/Zwei- und Dreischichtsystem die Übersicht über die Daten der Mitarbeiter zu behalten, wurde im Jahr 1999 die elektronische Zeiterfassung eingeführt. Die bis dahin verwendeten Stechuhren wurden gegen moderne Terminals ersetzt.

Für Neumeister Hydraulik GmbH war schon bald klar, dass als Zeiterfassungspartner nur die ACCENON in Frage kommt. Die räumliche Nähe und die langjährige Erfahrung gekoppelt mit den hochwertigen Terminals der Kaba GmbH waren die ausschlaggebenden Punkte.

Ende 1999 war es dann soweit: Die Terminals wurden installiert und gleich zu Beginn des neuen Jahrtausends erfolgte der Echtbetrieb. Von nun an konnte eine enorme Zeitersparnis in der Arbeitszeitabrechnung erzielt werden.

Von den Vorteilen der ACCENON überzeugt, entschied man sich auch bald dazu, die Tarifeinstellung und Schichtplanung über die Software von ACCENON zu machen. Hier zählte vor allem die große Flexibilität und Übersichtlichkeit des Programms.

Bis heute ist das Unternehmen auf eine Mitarbeiterzahl von 320 Personen und Fläche von 17570 qm für Planung, Konstruktion und Produktion gewachsen. Um die Sicherheit und hohe Qualität der Neumeister Hydraulik GmbH zu gewähren, bedarf es bestimmten Sicherheitsvorkehrungen, auch hier war die ACCENON für den Bereich Zutrittskontrolle genau der richtige Ansprechpartner.

Was im kleinen Rahmen mit landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten begann, entwickelte sich durch stetige Weiterentwicklung modernste Technik und die richtigen Partner zum heute erfolgreichen Hydraulikunternehmen.

Langfristige Partnerschaft mit ACCENON

Überzeugung und Dynamik treiben die Neumeister Hydraulik GmbH seit 1929 voran, mit der ACCENON hat das Unternehmen auch in der Zukunft einen zuverlässigen Partner an seiner Seite, der für alle Neuerungen und Veränderungen eine passende Lösung bietet.