Soziales Engagement2019-08-19T14:21:58+01:00

Soziales Engagement –
dafür brennt ACCENON® neben der Zeiterfassung

Wir geben uns nicht mit Standards zufrieden und wollen mehr: Das gilt selbstverständlich für unsere Software und unsere Arbeit, geht jedoch weit darüber hinaus. Nachhaltiges und soziales Engagement hat daher einen festen Platz in unserem Alltag. Und wie man so schön sagt: Tu Gutes und sprich darüber. Hier nehmen wir Sie mit in unsere Projekte und internen Maßnahmen.

Mit Leidenschaft bei der Arbeit – ebenso leidenschaftlich sozial engagiert

Wir wollen einen Unterschied machen – für Sie mit unseren Software- und Hardwarelösungen und genauso für die Gesellschaft und Umwelt. Wir versuchen über den Tellerrand hinaus zu blicken und mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Warum? Weil wir finden, dass jeder kleine Schritt, jede Maßnahme in Richtung einer nachhaltigen, sozialen und umweltfreundlichen Umgebung wertvoll und wichtig ist.

Einige Projekte und Aktivitäten verfolgen wir bereits seit vielen Jahren und sogar Jahrzehnten, andere erst seit einigen Monaten. Dabei hinterfragen wir uns ständig und stehen nicht still – sodass wir immer unser Bestes geben können, uns weiter entwickeln und uns nicht auf bereits erreichtem ausruhen. Denn es gibt immer etwas zu tun!

Wir laden Sie ein zu einem Blick hinter die Kulissen – lesen Sie hier, was wir im Kleinen zu einer besseren Welt beitragen.

Soziales Engagement – Unser mittlerweile größtes Projekt: Der Heilbronner 24-Stundenlauf

Beim Heilbronner 24-Stundenlauf können wir unsere Leidenschaft zum Laufen, für tolle Events und für das Außergewöhnliche mit einem guten Zweck verbinden! Für unvergessliche 24 Stunden, die ganz im Zeichen von Gemeinschaft, Spaß und sozialem Engagement stehen, geben wir über Wochen und Monate hinweg in der Organisation alles. Das Ziel? Ein einmaliges, besonderes und sinnstiftendes Event auf die Beine stellen.

Gelaufen wird dann an einem Wochenende im März für ein soziales Projekt in Nepal. Und dabei geht es keinesfalls darum, 24 Stunden lang unentwegt zu laufen – auch wenn es einige Läuferinnen und Läufer auf der Strecke gibt, die das tun. Auf dem etwa 2,5 Kilometer langen Rundkurs kann jeder so viele Runden absolvieren, wie er möchte. Ganz egal ob eine einzige oder aber 50, ob schnell oder gemütlich. Denn es geht um so viel mehr als nur ein gewöhnliches Sportevent: Wir wollen gemeinsam einen Unterschied machen!

Der Benefizlauf geht nach zwei erfolgreichen Jahren 2020 in die dritte Runde – seien Sie am 21. und 22. März 2020 im Heilbronner Wertwiesenpark dabei und laufen Sie gemeinsam mit uns für den guten Zweck!

Hier gibt es weitere Infos!

Soziales Engagement – dafür setzen wir uns ein…

Patenkinder über die Kindernothilfe

Wir unterstützen über die Kindernothilfe seit über zwanzig Jahren Kinder, die und deren Familien wir über eine Patenschaft fördern. Derzeit sind das Abishek aus Sri Lanka, Diosmey aus Bolivien und Vishnu aus Indien. Spenden kann man an so viele Organisationen – an dem Konzept der Patenschaften, finden wir schön, dass man genau weiß, wohin das Geld fließt. Und wohin kann Spendengeld besser fließen als in die Zukunft eines Kindes?

Sponsoring TSV Weinsberg Handball

Als leidenschaftliche Sportler stärken wir selbstverständlich auch den Sport in der Region. Die Handballer des TSV Weinberg unterstützen wir als Goldpartner und so oft es geht ebenfalls tatkräftig in der Halle – und wenn wir mal nicht live dabei sein können, sitzen wir vor dem Ticker und fiebern mit der Mannschaft aus der Baden-Württemberg-Oberliga mit.

Wasserspender statt Flaschenwahn

Wir haben einen Wasserspender, der unser Leitungswasser aufbereitet  – statt Flaschen, langen Transportwege und Plastik gibt es also bei uns Karaffen mit frischem Wasser und manchmal einem Schuss regionalem Saft aus dem Pfandbeutel.

Sponsoring TSV Untergruppenbach Tennis

Neben dem TSV Weinsberg gehört auch die Abteilung Tennis vom TSV Untergruppenbach zur ACCENON Familie. Und das nicht nur, weil unser Prokurist und Tennis-Ausnahmetalent Christian Schad dort über den Platz schwebt. Auch hier sind wir als Trikotsponsor mit voller Leidenschaft dabei und verfolgen die Turniere gespannt.

Papierloses Büro

Bei all den digitalen Möglichkeiten, die uns heute umgeben, wird ein Verzicht auf Papier zunehmend leichter. Diese Chance nutzen wir und haben uns auf den Weg zu einem papierlosen Büro gemacht. Wir sind sicher noch nicht perfekt – aber Notizzettel, Post-Its und Blöcke gehören langsam der Vergangenheit an. Protokolle, Reminder & Co. werden bei uns also digital verfasst. Ebenso arbeiten wir daran, weitere Prozesse, wie etwa den Rechnungsversand, papierlos zu gestalten.

Müllvermeidung und Mülltrennung

Ein besonderes Augenmerk liegt bei uns im Büroalltag auf dem Umgang mit Müll. Denn wir finden, dass wir hier jeden Tag einen Unterschied machen können. Ein erster Schritt ist dabei die akkurate Mülltrennung. Bei uns wird in der Küche also fleißig Müll sortiert – ob Glas, Plastik oder Karton. Unser Azubi hat dann die ehrenwerte Aufgabe dem Recyclinghof regelmäßig einen Besuch abzustatten. Außerdem versuchen wir, Müll, wo es nur geht, zu vermeiden. Die Kapsel-Maschine haben wir daher abgeschafft und setzen stattdessen auf frisch gemahlenen Bio-Kaffee. Ein Wasserspender wurde eingeführt und unser Bio-Obst wird verpackungsfrei geliefert. Und wir finden immer wieder weiteren Optimierungsbedarf.

Bio-Obst für Umwelt und Gesundheit

Wir beziehen regelmäßig Bio-Obst von einem Anbieter aus der Region. So fördern wir die Gesundheit unserer Mitarbeiter und gleichzeitig unterstützen wir die regionale, nachhaltige Landwirtschaft – keine langen Transportwege, kein Verpackungsmüll und keine Pestizide.

Jobräder statt Geschäftswagen

Derzeit haben wir im Unternehmen vier Kolleginnen und Kollegen, die ein Jobrad nutzen – und weitere haben bereits Interesse gezeigt. Damit fördern wir nicht nur die Gesundheit unserer Mitarbeiter, sondern tun auch der Umwelt etwas Gutes. Denn wir finden: Jeder Tag, an dem das Auto stehen bleibt, ist ein guter Tag!

Elektroroller und Hybrid-Autos

Neben den Jobrädern stehen den Mitarbeitern von ACCENON ebenfalls Elektroroller und Hybrid-Firmenwägen zur Verfügung. So kommen auch diejenigen, die einen langen Weg zur Arbeit haben oder für Fahrräder einfach nicht zu haben sind, nachhaltig ans Ziel.

Sie wollen mehr über uns, unser soziales Engagement oder unsere Produkte erfahren?

Kontaktieren Sie uns!