Nico Dobmeier2019-10-09T13:49:48+01:00

Das ACCENON Team

Erfahren Sie mehr über uns, was uns antreibt, was wir hier eigentlich tun und die ein oder andere witzige Gewohnheit.

Nico Dobmeier, Account Manager

Rolle im Team: Der Fokussierte

Aufgaben bei ACCENON

  • Zuständig für Bestands- und Neukundengeschäft
  • Unsere Software präsentieren
  • Interessenten und Kunden beraten
  • Angebote erstellen
  • Kommunikation mit den Hardware-Lieferanten

Lieblingsaufgabe: Interessenten von der Zeiterfassung überzeugen und Neukunden gewinnen

Nico in drei Worten: zuverlässig, sportlich, wortgewannt

Darum schätzen ihn seine Kollegen: Nico bringt immer gute Laune mit und steckt seine Kollegen damit an. Er ist außerdem sehr hilfsbereit, freundlich und hat immer einen guten Tipp parat.

Das macht Nico, um seinen Kopf frei zu bekommen: Sport

Lieblingsgetränk im Büro: heißer Espresso

Lieblingsessen in der Mittagspause: Ein Berg aus überbackenen Maultaschen

Das macht Nico in seiner Mittagspause: Die Priorität liegt darin einen vollen Magen zu bekommen. Ist diese erfüllt, unterhält er sich des Öfteren mit seinen Kollegen über Fußball –Nicos wahrscheinlich größte Leidenschaft. Außerdem spielt er gerne auch Tischkicker und Tischtennis.

Das macht Nico in seiner Freizeit: Einen Großteil seiner Freizeit verbringt Nico mit Sport. Sei es Fußball spielen oder diverse andere Sportarten, wie z.B. Tennis, Volleyball oder Fahrrad fahren – das Sporttalent scheint ihm in die Wiege gelegt, wie er selbst betont. Viel Zeit verbringt er mit seinen Freunden und ist gerne mal auf einen Kurztrip in verschiedensten Städten unterwegs. Nico ist außerdem absolut Grill- & Barbecue-begeistert und schreckt auch nicht davor zurück, auch im Winter zu grillen.

Nicos Lieblingsfrage: Woran hat’s gelegen?

Nico Dobmeier - ACCENON Vertrieb
Nico Dobmeier - ACCENON Vertrieb

Nico Dobmeier, Account Manager

Rolle im Team: Der Fokussierte

Aufgaben bei ACCENON

  • Zuständig für Bestands- und Neukundengeschäft
  • Unsere Software präsentieren
  • Interessenten und Kunden beraten
  • Angebote erstellen
  • Kommunikation mit den Hardware-Lieferanten

Lieblingsaufgabe: Interessenten von der Zeiterfassung überzeugen und Neukunden gewinnen

Nico in drei Worten: zuverlässig, sportlich, wortgewannt

Darum schätzen ihn seine Kollegen: Nico bringt immer gute Laune mit und steckt seine Kollegen damit an. Er ist außerdem sehr hilfsbereit, freundlich und hat immer einen guten Tipp parat.

Das macht Nico, um seinen Kopf frei zu bekommen: Sport

Lieblingsgetränk im Büro: heißer Espresso

Lieblingsessen in der Mittagspause: Ein Berg aus überbackenen Maultaschen

Das macht Nico in seiner Mittagspause: Die Priorität liegt darin einen vollen Magen zu bekommen. Ist diese erfüllt, unterhält er sich des Öfteren mit seinen Kollegen über Fußball –Nicos wahrscheinlich größte Leidenschaft. Außerdem spielt er gerne auch Tischkicker und Tischtennis.

Das macht Nico in seiner Freizeit: Einen Großteil seiner Freizeit verbringt Nico mit Sport. Sei es Fußball spielen oder diverse andere Sportarten, wie z.B. Tennis, Volleyball oder Fahrrad fahren – das Sporttalent scheint ihm in die Wiege gelegt, wie er selbst betont. Viel Zeit verbringt er mit seinen Freunden und ist gerne mal auf einen Kurztrip in verschiedensten Städten unterwegs. Nico ist außerdem absolut Grill- & Barbecue-begeistert und schreckt auch nicht davor zurück, auch im Winter zu grillen.

Nicos Lieblingsfrage: Woran hat’s gelegen?

Blogbeiträge von Nico Dobmeier

Mindset – Chance oder Modewort?

Mindset – Ist das wieder eines dieser Modewörter, durch das sich schlaue Geschäftsleute profilieren möchten? Immer häufiger sehen und lesen wir es. „Denglisch“ – wir kennen es alle. Die deutsche Sprache wurde vor allem in den letzten Jahren von englischen Wörtern überflutet. Es klingt modern und wirkt professionell. Doch welche Bedeutung hat dieser ominöse Trendbegriff „Mindset“? Wirken wir durch den Wortgebrauch einfach nur kompetent oder können wir tatsächlich einen Nutzen daraus ziehen? Wir werfen einen Blick hinter die Fassade und werden merken, dass noch viel mehr hinter diesem Wort steckt.

Zum Blogbeitrag

Feedbackkultur - Erfolgreiches Feedback am Arbeitsplatz

Feedbackkultur – 5 Tipps für erfolgreiches Feedback am Arbeitsplatz

Wir kennen es sicherlich alle. Das alljährliche Mitarbeitergespräch steht an. Mit anderen Worten, wir müssen zum Rapport bei den Führungskräften erscheinen. Die Anspannung steigt. Viele Gedanken gehen einem durch den Kopf. Sind sie zufrieden mit mir? Mache ich überhaupt einen guten Job? Die eigene Leistung wird in Frage gestellt. Wie Sie solche Gedanken künftig bei Ihren Mitarbeitern vermeiden, Sie mithilfe von fünf Tipps eine gute Feedbackkultur in Ihrem Unternehmen etablieren und wie diese zum Erfolg Ihrer Unternehmenszielen beitragen kann, erfahren Sie im Beitrag.

Zum Blogbeitrag

Home-Office vs. Büro

Home-Office vs. Büro – Der Kampf um die Effektivität

Unsere Gesellschaft befindet sich in Mitten des Zeitalters der Digitalisierung. Alles soll schneller, einfacher und am besten von überall aus erledigt werden können. Diesem Anspruch möchte natürlich auch die Arbeitswelt gerecht werden. Unternehmen aus den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen bieten daher ihren Mitarbeitern flexible Arbeitszeitmodelle. Mobilität ist gefragt. Unabhängigkeit vom Betriebsstandort. Das geht einem natürlich leicht von der Zunge, aber wie erreicht man das als Unternehmen?

Zum Blogbeitrag

Sie wollen uns und unsere Produkte näher kennenlernen?

Kontaktieren Sie uns!