Gamification in Unternehmen – spielerisches Buzzword oder wirklich motivationsfördernd?

Gamification im HR-Bereich (1)

Gamification in Unternehmen – spielerisches Buzzword oder wirklich motivationsfördernd?

Gamification ist in aller Munde – nicht nur im Bereich HR. Bereits in unserem Whitepaper haben wir über Gamification schon als einen der HR-Trends 2019 berichtet. Doch es ist noch lange nicht alles gesagt! Was hat es tatsächlich mit dem Trend auf sich? Bringt Gamification etwas oder ist es doch nur ein weiteres Buzzword? Das und mehr in diesem Beitrag.

Gepostet: 30. April 2019

Autor: Christian Schad

Kategorie:  Human Resources

Lesezeit: 3 Minuten

Was ist Gamificiation?

Eine allgemeingültige Definition von Gamification oder zu deutsch Spielifizierung gibt es bisher nicht. Es finden sich bereits einige Interpretationen, aber im Allgemeinen lässt sich festhalten: Der Ursprungsgedanke bei der Gamification im HR-Bereich ist die Übertragung von Erfolgsmechanismen eines Spiels auf unternehmerische, spielfremde Zusammenhänge. Dieser Transfer hat seinen Grund. Die nicht gerade mit Ruhm und Ansehen überschüttete Spielebranche schafft es, mit ihren Produkten Millionen von Nutzern zu erreichen. Allein in Großbritannien gibt es über 31 Millionen Menschen, die Spiele spielen. Jane McGonigal geht in ihrem Buch „Reality is broken: Why Games make us better and how they change the world” sogar soweit und vertritt die Meinung, dass die Zukunft denen gehört, die Spiele spielen.

Schon 2011 berichtet der Harvard Business Manager von Zyna, der 232 Millionen monatliche aktive Nutzer aufweisen kann. Gemäß dem Motto „Lerne von den Besten“ haben sich Experten damit auseinandergesetzt, diese erfolgsversprechenden Maßnahmen in andere Kontexte zu bringen. Sogar das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat bereits ein Studienprojekt zur Nutzung von Gaming-Ansätzen im Unternehmenskontext durchgeführt.

Doch ist der Trend noch immer ein Nischenphänomen oder bereits in den Köpfen der Unternehmen etabliert?

Warum Gamification im HR-Kontext?

Zugegeben. Egal in welcher Situation wir uns befinden, ob wir arbeiten oder beim Sport in der Freizeit. Mit Belohnungssystemen und sichtbaren Fortschritten funktionieren wir Menschen unter Umständen – vorsichtig gesagt – besser! Denn jeder von uns wurde schon mit der eigenen Motivation konfrontiert. Und schließlich gilt es, unser Motivationsbarometer weit oben zu halten. Massive Ausschläge gilt es zu vermeiden, kommen aber vor. Und wo brauchen wir unsere Motivation mehr, als bei der Arbeit? Können uns hier spielerische Ansätze unterstützen und gibt es schon passende Tools für die Unternehmerbranche?

Vorgehen: So finden Sie den passenden Gamification-Ansatz

Vereinzelte Softwarehersteller bieten vor allem Beratung und individuelle Lösungen speziell für die Anforderungen eines einzelnen Unternehmens. Schließlich ist der Gedanke charmant, die Spielifizierung in das Unternehmen zu integrieren. Nur sollten die Ansätze auch passen. Vergleichbar mit den agilen Ansätzen im Change Management, gilt es nicht auf jeden Trend planlos aufzuspringen, sondern die Zeit für Analyse und Planung nicht zu unterschätzen. Räumen Sie sich also die Zeit ein. Mit einem Punktesystem und Fortschrittsbalken alleine zu experimentieren reicht nicht aus. Die Konzepte sollten langfristig und intrinsisch motivieren, so bleibt die Spannung erhalten.

Gamification im HR-Bereich (3)

Möglichkeiten von HR-Gamification

Hersteller von Projektmanagement Tools haben oft spielerische Ansätze eingebaut und bereits etabliert. Wer findet es nicht toll, wenn bei Abschluss einer Aufgabe ein Einhorn über den Bildschirm gleitet wie bei Asana oder das Benachrichtigungssystem motivierende Phrasen sendet? Apps wie Todoist Karma visualisieren beispielsweise die tägliche und wöchentliche Produktivität in bunten Grafiken.

Auch Unternehmen integrieren Gamification zunehmend in verschiedenste Prozesse. Große Player wie Adidas, BMW und SAP haben bereits eigene Plattformen für Gamificiation geschaffen. Sei es durch die Integration spielerischer Ansätze in das Assessment Center oder durch die Nutzung von interaktiven E-Learning-Portalen. Beliebt sind auch interne Wettbewerbe, die die Motivation fördern, Prozesse optimieren und die Produktivität ohne Druck steigern. Hier lassen sich beispielsweise Punktesysteme mit kleinen Belohnungen oder Teamwettbewerbe realisieren.

Best Practices – So geht Gamification im HR

Ein Gamification-Erfolgsbeispiel ist die Lösung vom französischen Postunternehmen Formaposte, die ein Spiel in ihren Recruitingprozess integriert hat. Bevor eine Bewerbung als Postbote abgesendet werden kann, muss der potenzielle Mitarbeiter erst im Onlinespiel Facteur Academy Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen. Die Zahl der Ausbildungsabbrüchen sei durch diese Maßnahme stark gesunken.

Abschauen kann man sich als Unternehmen auch etwas von klassischen Online-Foren, die Gamification schon seit Jahren erfolgreich betreiben. Dort werden seitjeher den Nutzern Titel verliehen, die den Grad ihrer Aktivität anzeigen. Belohnt werden damit diejenigen, die besonders häufig gute Antworten liefern und sich an Diskussionen aktiv beteiligen. Mit der entsprechenden Aktivität macht man es so schnell vom Newbie zum Guru. Warum ein ähnliches System nicht mit den Mitarbeitern testen?

Fazit: Lohnt sich Gamification im HR?

Ob große Konzerne, kleine Unternehmen oder der „Ein-Mann-App“-Entwickler. Nahezu jeder spielerische Ansatz – ob nun im Bereich HR, in Produkt oder Dienstleistung – scheint einen Mehrwert zu bieten, der nicht nur neue Mitarbeiter und Kunden gewinnt, sondern diese besonders auch bindet. Der Aufwand dafür lohnt sich. Auch in konservativen Branchen ist ein Umbruch spürbar. Gegen Spaß hat ja wirklich niemand was einzusetzen, oder?

Sie wollen noch mehr spannende Themen rund um Gamification und HR-Trends. Dann sichern Sie sich unser Whitepaper zu den HR Trends 2019.

Bildquellen: JESHOOTS.COMAlexas_FotosElement5 Digital, rawpixel.com

Titel Whitepaper HR Trends

HR-Trends: Was bewegt das Personalmanagement 2019?

Sie wollen mehr zu Gamification und anderen aktuellen Trends wissen? Wir haben auf 32 Seiten die HR-Trends 2019 für Sie zusammengestellt – angefangen bei der digitalen Transformation, über neue Arbeitsmodelle bis hin zu Gamifying HR-Management. Aktuelle Buzzwords und Entwicklungen werden in unserem Whitepaper verständlich erklärt und Tipps für die Umsetzung erleichtern die Einführung in Ihrem Unternehmen!

Zum Whitepaper

Sie wollen keinen Blogbeitrag mehr verpassen?

Zur Newsletteranmeldung
2019-06-13T14:57:13+01:00

Möchten Sie uns dazu etwas sagen?