Assessment-Center als Recruiting-Instrument: Lohnt sich der hohe Kostenaufwand?

Vorteile_Nachteile_Assessment-Center

Assessment-Center als Recruiting-Instrument: Lohnt sich der hohe Kostenaufwand?

Das Assessment-Center (engl. Assessment = Beurteilung) hat sich in den vergangenen Jahren als Recruiting-Instrument etabliert und bewährt. Denn gutes Personal zu finden ist eine schwierige, aber sehr wichtige Aufgabe und Bewerbermappe sowie Interview geben meist nur einen kleinen Einblick in die Persönlichkeit eines Bewerbers. Selbstverständlich wird ein Bewerber sich dabei im besten Licht darstellen und in einem kurzen Job-Interview gelingt es so manchem kurzfristig zu zeigen, was der Interviewer erwartet.

Gepostet: 14. November 2018

Autor: Gerald Ritter

Kategorie: Human Resources

Lesezeit: 2 Minuten

Das Assessment-Center ist ein Auswahlverfahren, das diesem Umstand Rechnung trägt und entgegenwirken soll. Über einen längeren Zeitabschnitt, meist einen ganzen Tag, werden mehrere Bewerber von geschulten Assessoren beobachtet. Dabei müssen sie verschiedene Aufgaben, zum Beispiel Rollenspiele, Posteingangsübungen, Präsentationen, Tests, etc., bewältigen und häufig mit den anderen Bewerbern interagieren.

Vorteile_Nachteile_Assessment

Warum Assessment-Center?

Kaum einem Bewerber gelingt es, sich über einen so langen Zeitraum zu verstellen. Gerade in Berufen, die soziale Kompetenz erfordern, ist es hilfreich zu sehen, wie die Bewerber sich gegenüber den Assessoren, Moderatoren und vor allem gegenüber den Mitbewerbern verhalten. Soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Verhandlungsgeschick können hierbei beurteilt werden. Doch auch fachliche Kompetenzen lassen sich mittels entsprechender Übungen überprüfen.

Was macht ein Assessment-Center erfolgreich?

Wichtig für den Erfolg eines Assessment-Centers sind vor allem die Aufgabenstellungen. Hier gilt es, auf keinen Fall vorgefertigte bzw. standardisierte Aufgaben zu verwenden, sondern diese immer an das Jobprofil anzupassen. Außerdem ist eine professionelle Durchführung und Vorbereitung essentiell. Holen Sie sich hier gegebenenfalls Unterstützung von Experten ins Boot, damit sich der höhere Kosten- und Zeitaufwand am Ende auch auszahlt.

Bestandteile Assessment-Center

Sie brauchen Inspiration für Ihre Assessment-Center? Roland Roos von Prosoft hat in seinem Blogbeitrag zum Assessment-Center mögliche Bestandteile und ihren Nutzen sehr gut zusammengefasst!

Vorteile_Nachteile_Assessment-Center3

Vorteile eines professionell durchgeführten Assessment-Centers

Beurteilungstiefe:

Es können viele verschiedene Kompetenzen geprüft werden, z. B.: Fachkompetenz, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Arbeiten unter Druck.

Vergleichbarkeit:

Viele Bewerber können gleichzeitig geprüft werden. Der Vergleich der Bewerber kann direkt und ohne Zeitversatz zwischen mehreren Interviews erfolgen.

Objektivität:

Da jeder Bewerber von mehreren Assessoren beobachtet wird, ergibt sich eine objektivere Beurteilung als z. B.: bei einem Interview mit nur einem HR-Manager.

Zuverlässigkeit:

Bei professioneller Vorbereitung und Durchführung können genau die Dinge geprüft werden, die für den Job wichtig sind.

Nachteile eine Assessment-Centers

Hoher finanzieller und personeller Aufwand

Häufig versuchen Unternehmen den Aufwand und die Kosten zu reduzieren, indem sie Assessment-Center in Eigenregie mit ungeschultem Personal und in verkürzter Form durchführen. Dadurch geht die Objektivität und die Zuverlässigkeit verloren.

Verlust der Aussagekraft durch „Blender“

Gerade nicht professionelle Assessoren unterliegen der Gefahr „Blendern“ auf den Leim zu gehen, also Bewerbern, die sich durch besonders extrovertiertes Verhalten hervorheben. Dabei „überstrahlen“ sie quasi eher zurückhaltende Bewerber und deren Qualitäten werden unter Umständen nicht erkannt.

Fazit: Lohnt sich das Assessment-Center?

Das Assessment-Center ist – abhängig von der zu besetzenden Stelle – ein zwar teures, aber effizientes Recruiting-Verfahren. Gerade in Berufsgruppen, die neben Fachwissen auch soziale Kompetenzen erfordern, ist das Assessment-Center ein mächtiges Personalauswahlverfahren, da die Persönlichkeit der Bewerber damit auf Herz und Nieren geprüft werden kann. Besonders auch dann, wenn die Anzahl der Bewerbungen im Vergleich zur Anzahl der zu besetzenden Stellen besonders groß ist und persönliche Interviews mit allen Bewerbern schlicht nicht möglich sind. Aber Achtung: Nicht jeder für eine Stelle bestens geeignete Mitarbeiter sticht in einem Assessment-Center auch hervor. Oft sind es gerade die eher ruhigeren, dafür aber besonders gewissenhaften und hochqualifizierten Bewerber, die in einem solchen Verfahren eher unter gehen.

Wir haben bei der ACCENON in der Vergangenheit sehr positive Erfahrungen mit diesem Auswahlverfahren gemacht und setzen es bei ausreichender Bewerberanzahl und je nach zu besetzender Stelle, gerne und erfolgreich ein. Wie ist das bei Ihnen? Sind Sie Fan oder Feind von Assessment-Centern? Lassen Sie uns in den Kommentaren an Ihrer Erfahrung teilhaben!

Bildquellen: rawpixelrawpixel,  rawpixel,  Tim Gouw on Unsplash

Das könnte Sie auch interessieren

Musik am Arbeitsplatz – Konzentrationsbooster oder Produktivitätskiller?

Musik am Arbeitsplatz – Konzentrationsbooster oder Produktivitätskiller? „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ F. Nietzsche Musik ist unser täglicher Begleiter und hat einen großen Stellenwert im [...]

Scrum als Methode im agilen Projektmanagement – Vorgehen, Vorteile und Erfahrungen

Scrum als Methode im agilen Projektmanagement – Vorgehen, Vorteile und Erfahrungen Seit nun mehr knapp zwei Jahren entwickelt die Softwareabteilung der ACCENON agil nach Scrum. Unser Product [...]

Sie wollen keinen Blogbeitrag mehr verpassen?

Zur Newsletteranmeldung
Titel Whitepaper HR Trends

HR-Trends: Was bewegt das Personalmanagement 2019?

Wir haben auf 32 Seiten die HR-Trends 2019 für Sie zusammengestellt – angefangen bei der digitalen Transformation, über neue Arbeitsmodelle bis hin zu Gamifying HR-Management. Aktuelle Buzzwords und Entwicklungen werden in unserem Whitepaper verständlich erklärt und Tipps für die Umsetzung erleichtern die Einführung in Ihrem Unternehmen!

Zum Whitepaper
2020-02-05T10:18:14+01:00

Möchten Sie uns dazu etwas sagen?